4.1.8. Die Prüfung der richtenden Ventile

Bei der Durchführung der Reparatur des Kopfes der Zylinder, der die nicht dichten Ventile hat, es ist genug Bearbeitung der Ventile und der Sättel oder ihres Ersatzes nicht. Außerdem muss man den Verschleiß der richtenden Ventile unbedingt prüfen. Besonders muss man es auf den Motoren mit der großen Laufzeit erfüllen. Die abgenutzten Richtenden schließen die richtige Landung der Ventile m aus rufen den erhöhten Aufwand des Öls herbei. Beim viel zu großen Verschleiß ist man notwendig richtend, auf neu (die Arbeit HUNDERT) zu ersetzen.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Nehmen Sie das Ventil ab.
2. Entfernen Sie die Ablagerungen auf der Richtenden.
3. Stellen Sie das neue Ventil seitens der Brennkammer ein. Das Ende des Kernes soll von der Richtenden geschlossen werden.

4. Prüfen Sie den Spielraum in der Kupplung, das Ventil geschüttelt.

5. Für die Prüfung der Größe des Spielraums stellen Sie an das Ventil den Indikator oder das Stahllineal heran. Der maximale Spielraum soll 0.5 mm nicht übertreten.
6. Wenn den Spielraum grösser, richtend entfalten Sie und stellen Sie die Reparaturventile mit dem großen Durchmesser des Kernes (die Arbeit HUNDERT) fest.


Wenn die Richtende ersetzt wurde oder wurde entfaltet, muss man den Sattel des Ventiles bearbeiten.