4.1.9. Die Bearbeitung der Sättel der Ventile im Kopf der Zylinder / das Einschleifen der Ventile

Die Bearbeitung der Sättel der Ventile wird gefordert, falls sie die Spuren des Verschleißes und des Abbrandes oder haben, wenn die Richtenden bearbeitet wurden. Dabei muss man die Bedeutungen des Einstellend- Winkels und die Breite der Fase beachten. Die Sättel zu ersetzen, die gewöhnlichen technischen Mittel verwendend ist es unmöglich, da sie mit der Abkühlung bis zu - 150°С festgestellt wurden. Für die Bearbeitung des Sattels wird die spezielle Werkbank gefordert. Diese Arbeit soll in den Bedingungen HUNDERT erfüllt werden. Die Bedeutungen der Winkel der Bearbeitung sind in den Spezifikationen gebracht.

Der Außendurchmesser des Sattels des Ventiles (4) entspricht dem Außendurchmesser des Ventiles.

 

Das Einschleifen der Sättel

Bei der richtig durchgeführten Bearbeitung der Sättel der Ventile und den neuen Ventilen wird das Einschleifen der Sättel im Kopf der Zylinder nicht gefordert.

Die Ventile sollen sich nur melkosernistoj von der Paste einlaufen. Für das Einschleifen wird prissoska, angezogen auf den Teller des Ventiles verwendet. Während des Einschleifens muss man das Ventil gleichzeitig oft aufheben, es weiter drehend. Es schließt die Bildung der Furchen auf pritirajemoj die Oberflächen aus.

Nach dem Einschleifen die Paste muss man vom Ventil sorgfältig entfernen.


Die Qualität des Einschleifens kann man nach dem Aussehen und dem Brennstoff prüfen. Dazu stellen Sie das Ventil frei in den umgewandten Kopf der Zylinder ein und überfluten Sie den Brennstoff oben in die Brennkammer. Nach Ablauf von einer langen Zeit (1 Stunde) soll der Brennstoff aus der Richtenden nicht folgen. Andernfalls muss man das Einschleifen wiederholen.