13.6. Die Karosseriespielraüme

Bei der Anlage der Elemente der Karosserie muss man die bestimmten Spielraüme (die Breite der Grenzen zwischen dem Deckel und den angrenzenden Elementen der Karosserie) beachten. Andernfalls entsteht die Reibung, zum Beispiel, die Türen bei ihrem Schließen über die Karosserie, begleitet vom unangenehmen Laut, oder es kann der unangenehme Lärm während der Bewegung entstehen. Der Spielraum soll die ständige Breite nach der Kontur des Anliegens der Details haben. Die Abweichung soll 1 mm nicht übertreten.

Es ist die Ausführung der folgenden Forderung obligatorisch: die Oberflächen angrenzend zur einander Elemente sollen parallelny sein. Es ist die Absetzung nach innen auf 1 mm der Elemente, die näher zum Heckende des Autos zu den Elementen gelegen sind, gelegen vor der Karosserie zulässig. Zum Beispiel, die Vorderkante der Hintertür kann sich auf 1 mm tiefer, als die hintere Kante der Vordertür befinden.

Die Umfänge der Spielraüme, zulässig für Ihr Auto, sind in den Spezifikationen vorgestellt.